Bankenprobleme: Fitch stuft Zypern auf Ramsch-Niveau herab

Die Experten von Fitch gehen davon aus, dass Zyperns Geldhäuser weitere Kapitalspritzen von bis zu 4 Mrd. Euro benötigen könnten.

London - Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit Zyperns herabgestuft. Die Experten bewerten das Land nun mit der Note „BB+“ mit Ausblick negativ nach bisher „BBB-“, wie die Agentur am Montag mitteilte. Die Note zeigt an, dass eine Anlage in langfristigen Anleihen Zyperns nach Einschätzung von Fitch spekulativ ist.

Als Begründung für die negative Kreditbewertung nannte Fitch vor allem die Lage im Bankensektor des Eurolandes. Die Herabstufung sei die Folge eines wachsenden Kapitalbedarfs der großen Geschäftsbanken, hieß es weiter in der Mitteilung. Die Experten von Fitch gehen davon aus, dass die Geldhäuser weitere Kapitalspritzen in einer Höhe von bis zu 4 Mrd. Euro benötigen könnten.

Die zypriotischen Banken haben enge Bindungen mit dem Bankensektor des von der Pleite bedrohten Nachbarlands Griechenlands. Wegen der Probleme im Finanzsektor gilt Zypern als möglicher Kandidat für den Euro-Rettungsschirm. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte