Fasnachtslarven kehrten heim

Nassereith – Das Nassereither Fasnachtskomitee organisiert das Schellerlaufen, ist für Erhalt und Weitergabe der Tradition sowie die Führung...

Nassereith –Das Nasserei­ther Fasnachtskomitee organisiert das Schellerlaufen, ist für Erhalt und Weitergabe der Tradition sowie die Führung des Fasnachtshauses mit der größten Maskensammlung des Alpenraums zuständig. Rund die Hälfte der 450 Masken stammen vom Bildhauer und Ehrenbürger Franz Josef Kranewitter (1893–1974). 14 dieser Larven befanden sich 60 Jahre im Besitz der Schweizer Familie Brunner. Nach schwierigen Verhandlungen und dank finanzieller Unterstützung der Wagenbaugruppe um Andreas Berg wurden sie zurückgekauft. „Der Familie Brunner war es ein persönliches Anliegen, dass diese Masken den Weg zurück nach Nassereith finden“, betont Fasnachtsobmann Gerhard Spielmann. Besonders freuen sich jene, die beim nächsten Schellerlaufen am 3. Februar 2013 die „neuen“ Masken tragen dürfen. (tp)


Kommentieren