Frenkie Schinkels verlässt ab sofort den ORF und wechselt zu Puls 4

„Klassischer Transfer, leider ohne Ablöse“: Fußball-Experte Frenkie Schinkels kehrt dem ORF den Rücken und unterschreibt beim Privatsender Puls 4.

Wien- Ex-Fußballer und Ex-Dancing Star Frenkie Schinkels verlässt den ORF und wechselt zu Puls 4. Wie ORF-TV-Direktorin Kathrin Zechner am Dienstag vor dem Publikumsrat bekannt gab, habe der Privatsender Schinkels einen exklusiven Drei-Jahres-Vertrag angeboten, bei dem der ORF nicht mithalten konnte. Die Partien der Fußball-Europameisterschaft wird Schinkels daher nicht mehr weiter analysieren.

Der gebürtige Holländer hat sich vor allem im heurigen Jahr zum Publikumsliebling entwickelt, nachdem er sich bei der ORF-Unterhaltungsshow „Dancing Stars“ im Finale seiner Gegnerin Petra Frey geschlagen geben musste. Aktuell analysierte er abwechselnd mit anderen ehemaligen Fußballprofis die Spiele der Fußball-Europameisterschaft auf ORF eins.

Zechner lässt Schinkels mit weinendem Auge ziehen, schließlich halte sie ihn für eine „interessante und sehr spannende Persönlichkeit, die polarisiert“. Es handle sich bei dem Wechsel zu Puls 4 um einen „klassischen Transfer, leider ohne Ablöse“.

Puls 4 hat sich die TV-Rechte für die neue Champions League-Saison gesichert. Schinkels wurde auch als Kandidat für ein neues TV-Format im ORF gehandelt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren