Siebenschläfertag verspricht tollen Sommer

Der heutige Siebenschläfertag bringt nicht nur schönes Wetter, sondern auch die Hoffnung auf einen tollen Sommer. Denn wenn es nach einer alten Bauernregel geht, dann bleibt das Wetter von heute sieben Wochen lang.

Innsbruck –So wie das Wetter am Siebenschläfertag, so es sieben Wochen bleiben mag. Bravo. Wenn die alte Bauernregel über den heutigen Tag stimmt, dann erwartet uns ein schöner Sommer. Doch die Meteorologen bremsen die Vorfreude ein wenig. Nach einer Hitzewelle am Wochenende kühlt es in der kommenden Woche schon wieder ab. Die Hoffnung auf einen Supersommer lebt aber. Denn die Bauernregel hat eine 66-prozentige Erfolgsquote.

Meteorologe Thomas Knabl von Ubimet erklärt: „In zwei von drei Fällen trifft diese Regel zu.“ Allerdings schränkt der Experte gleich ein. „Ich bin skeptisch bei Prognosen, die so weit in die Ferne schweifen.“ Generell dürfe man bei der Bauernregel nicht nur den 27. Juni heranziehen, sondern einen Zeitraum von einigen Tagen. „Dann stellt sich bei uns ein gewisses Muster über Westeuropa ein, das sich dann auch länger hält.“ Wer jetzt aber an eine lange Hitzeperiode glaubt, den bremst Knabl gleich ein. „Hitzewellen dauern in unseren Breiten immer nur rund eine Woche an.“

Der Siebenschläfertag selbst startet etwas bedeckt. Dann aber stellt sich langsam sommerliches Wetter ein. Bis zu 27 Grad werden heute erwartet. In den kommenden Tagen wird es dann stetig wärmer. Am Wochenende erwartet die Tiroler richtiges Badewetter: mit deutlich über 30 Grad.

Den Namen hat der Tag übrigens nicht von dem bekannten Nagetier, sondern von einer Legende. Danach hatten sich sieben junge Christen in der Christenverfolgung in einer Höhle versteckt. Sie wurden entdeckt und lebendig eingemauert. Sie schliefen 195 Jahre lang. Am 27. Juni 446 wurden sie zufällig entdeckt, wachten auf, bezeugten den Glauben der Auferstehung und starben wenig später. (mw)


Kommentieren


Schlagworte