Upload-Sieger stehen fest

Innsbruck, Bozen – In Trient bzw. Bozen ging kürzlich an zwei Tagen das große Finale des Upload-Band-Contests über die Bühne. Insgesamt hatt...

Innsbruck, Bozen –In Trient bzw. Bozen ging kürzlich an zwei Tagen das große Finale des Upload-Band-Contests über die Bühne. Insgesamt hatten 120 Bands von Musikern unter 30 Jahren aus Nordtirol, Südtirol und dem Trentino an dem von EU und Ländern bzw. Provinzen unterstützten Wettbewerb teilgenommen. Nordtirol war mit 21 Bands vertreten, von denen es die Gruppe Falling For Beautiful bis ins Finale schaffte und letztendlich den dritten Gesamtrang belegte.

Entsprechend groß ist auch die Freude bei der Band. „Wir freuen uns riesig, dass wir den Tirol-Sieg beim Upload-Contest holen konnten. Wir hätten nie im Leben damit gerechnet“, meint Adrianne Monk, Sängering und Gitarristin. Falling For Beautiful haben mit dem Landessieg ein sechsmonatiges professionelles Bandcoaching sowie einen Auftritt in Brüssel bei einem Euregio-Treffen gewonnen.

Bevor die sechs besten Gruppen zu den Finaltagen anreisten, fand in den drei Ländern die so genannte Upload-Tour statt, bei der sich die Bands des Contests live auf der Bühne präsentieren konnten. Insgesamt fanden 22 Konzerte statt, fünf davon in Nordtirol.

Lob für die Veranstaltung kommt von Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: „Damit die Europaregion weiter zusammenwachsen kann, müssen wir bei der Jugend ansetzen und dieser erfolgreiche Bandwettbewerb ist hier ein wichtiger Baustein. Solche Veranstaltungen tragen dazu bei, Berührungsängste abzubauen und sie erweitern den Horizont junger Menschen. Das ist wichtig für die Zukunft unseres Landes.“

Der Gesamtsieg des Bandwettbewerbs ging übrigens an die Gruppe Rebel Rootz aus Trentino. (np)


Kommentieren