Deutscher verletzte sich beim Canyoning im Ötztal - Seilbergung

Der 27-Jährige musste ins Krankenhaus geflogen werden.

Haiming - Beim Canyoning in Haiming im Ötztal hat sich am Dienstag ein Deutscher verletzt, weshalb eine Seilbergung notwendig war. Zuerst wurde der 27-Jährige von acht Bergrettern in der Schlucht erstversorgt, im Anschluss wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Zams geflogen, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Der Freizeitunfall ereignete sich gegen 14.00 Uhr in der Alpenrosenschlucht. Der Deutsche verletzte sich während der Canyoningtour an der Schulter, er konnte den Weg nicht mehr fortsetzen. (APA)


Kommentieren