Polizei entdeckte Cannabis-Plantage mit 120 Pflanzen

Der Verkauf hätte bis zu 150.000 Euro Erlös gebracht. Zwei Männer wurden festgenommen.

Salzburg - Die Salzburger Polizei hat am vergangenen Montag in Hallein eine professionelle Cannabis-Plantage mit 120 Pflanzen ausgehoben. Ein 25-jähriger, einschlägig vorbestrafter Mann aus Wals und ein um ein Jahr älterer Wiener hatten in der Stadt eigens eine Wohnung angemietet, in der niemand polizeilich gemeldet war, um die Straftat zu verschleiern. „Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Drogen hätten sich die beiden ihren aufwendigen Lebensstil finanzieren wollen“, erklärte Peter Harlander von der Polizei Hallein. „Außerdem brauchten sie Geld zur Abdeckung von Schulden.“

Laut einer Aussendung der Polizei hatten Beamte des Landeskriminalamtes wochenlang in dieser Sache ermittelt. Aus den 120 Pflanzen hätten rund zehn bis 15 Kilo Marihuana gewonnen werden können, die einen Verkaufserlös von 100.000 bis 150.000 Euro erbracht hätten. Die Männer wurden festgenommen und in die Justizanstalt eingeliefert. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte