Melanie Griffith (54) beklagt Jugendwahn in Hollywood

Hollywood-Star Melanie Griffith beklagt den Jugendwahn im großen Filmgeschäft. „Ich bin jetzt 54, in Hollywood gilt das als antik“, sagte si...

Hollywood-Star Melanie Griffith beklagt den Jugendwahn im großen Filmgeschäft. „Ich bin jetzt 54, in Hollywood gilt das als antik“, sagte sie der Illustrierten „Bunte“. Dabei fühle sie sich selbst besser denn je. „Aber das ist nicht das, was Hollywood sucht.“ Griffith war in den 1980er Jahren mit Kassenschlagern wie „Der Tod kommt zweimal“ oder „Die Waffen der Frauen“ berühmt geworden und drehte zusammen mit vielen anderen großen Stars.

Sie selbst verkörpere eher das „alte Hollywood, wo Schauspieler ihr Handwerk noch auf der Schule lernten, wo sie ausgebildet wurden, Charaktere zu spielen“, sagte Griffith weiter. Heute gehe es dort allerdings oft nur noch um das Geld und nicht mehr um die „Kunst des Films oder des Schauspiels“. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren