Abschiedsgottesdienst für Superintendentin Müller

Die Feierlichkeit findet um 17.00 Uhr in der Christuskirche am Martin-Luther-Platz in Innsbruck statt.

Innsbruck - Nach 17 Jahren an der Spitze der Evangelischen Diözese A.B. Salzburg-Tirol wird Superintendentin Luise Müller morgen, Freitag, im Rahmen eines Festgottesdienstes in Innsbruck verabschiedet. Dabei wird sie durch Bischof Michael Bünker von ihren Leitungsaufgaben an der Spitze der evangelischen Diözese entpflichtet, hieß es in einer Presseaussendung am Donnerstag. Die Feierlichkeit findet um 17.00 Uhr in der Christuskirche am Martin-Luther-Platz statt.

Müller tritt Ende August 2012 in den Ruhestand. Sie stand der evangelischen Diözese Salzburg-Tirol seit 1. September 1995 vor. Ihr wird Olivier Dantine, Pfarrer im Burgenland, nachfolgen. Zu den Aufgaben des Superintendenten gehört die geistliche Führung der Diözese. Er hat die Aufsicht über die kirchlichen Ordnungen und über die schriftgemäße Verkündigung. Zu seinen bischöflichen Rechten gehören Ordination und Visitation. Seine Stellung entspricht der des Diözesanbischofs in der Römisch-katholischen Kirche. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte