Das ganze Pustertal setzt auf E-Bikes

Lienz – Nicht nur Spitzensportler sollen mit dem Fahrrad die Pustertaler Bergwelt erobern können, sondern auch durchschnittlich Trainierte. ...

Lienz –Nicht nur Spitzensportler sollen mit dem Fahrrad die Pustertaler Bergwelt erobern können, sondern auch durchschnittlich Trainierte. Das ist das Prinzip hinter der Marke „Dolomiti SuperEbike“. Gedacht wird dabei grenzüberschreitend: Das zeigt das gemeinsame Projekt von Stadtmarketing Lienz und dem Organisationskomitee von Südtirol Dolomite Superbike. Auf dem Programm stehen Veranstaltungen, die sich über das gesamte Pustertal erstreckten. So behandelt eine Diskussion in Bruneck die Zukunft des E-Bike-Trends, die Vereinbarkeit von E-Bikes und Alpintourismus kommt in Sexten zur Sprache. Bei einer Ausstellung in Niederdorf können Interessierte die neuesten E-Bike-Modelle ausprobieren.

Schwerpunkt in Lienz war gestern die medizinische Seite des elektrounterstützten Radelns. „Mit dem E-Bike ist die Hemmschwelle, etwas zu tun, geringer. E-Biker fahren häufiger“, nannte Internist Peter Lechleitner die Vorteile gegenüber normalen Rädern. Nach dem Vortrag fiel gleich der Startschuss zu einer Tour über die Höhenstraße. (co)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren