Dirigent Abbado: Musik ist die beste Therapie

Der italienische Dirigent Claudio Abbado (79) hat ein Magenkrebsleiden vor zwölf Jahren auch mit Hilfe der Musik überstanden. „Dass Musik die beste Therapie ist, habe ich auch erst mit der Zeit verstanden“, sagte der Ex-Chefdirigent der Berliner Philharmoniker der Zeitung „Welt am Sonntag“. Seine Erkrankung habe ihm aber auch geholfen: „Jeder Schmerz hilft. Auch in meinem speziellen Fall.“

So habe er Komponisten besser verstehen können, die viel erlitten und daraus Meisterwerke geschaffen hätten. In dem Interview hob er die Kraft der Musik hervor: „Musik macht jung! Ich meine es ernst.“ Dies sehe man auch an dem von ihm gegründeten Orchestra Mozart. „Man denkt immer, das sind alles ganz junge Leute, in der Blüte ihrer Jugend. Aber das stimmt in Wirklichkeit kaum.“ Viele seien bis zu 70 Jahre alt.


Kommentieren


Schlagworte