Probeführerscheinbesitzer lieferten sich Autorennen in Tirol

Statt der erlaubten 80 km/h hatten die beiden 22-Jährigen mehr als 140 Stundenkilometer auf dem Tacho. Ihren Führerschein sind die Tiroler erst einmal los.

Wiesing – Bei einem Autorennen sind zwei Probeführerscheinbesitzer im Unterland erwischt worden. Die beiden 22-Jährigen waren in einer 80-er Beschränkung mit 141 bzw. 143 Km/h unterwegs. Ihre Lenkerberechtigungen sind die beiden vorerst los, berichtete die Polizei am Sonntag.

Die zwei Tiroler aus den Bezirken Schwaz bzw. Kufstein waren auf der Achenseebundesstraße bei Wiesing mit den Autos ihrer Eltern unterwegs. Sie wurden bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt. (APA)


Kommentieren