Mit 2,26 Promille vom Schwarzwald ins Außerfern

Nachdem er einige Gläser Bier und Wodka getrunken hatte, machte sich ein 42-Jähriger auf den Weg zu einer Wanderung. Schwer betrunken fuhr er vom Schwarzwald fast bis nach Reutte.

Lermoos – Samstag, 6 Uhr morgens, Fernpassstraße: Eine Polizeistreife hielt bei Bichlbach einen Autofahrer an, nachdem eine Anzeige eingegangen war. Die Beamten führten einen Alkomattest bei dem 42-Jährigen durch. Der ergab 2,26 Promille.

Der Mann erklärte, er sei auf dem Weg zu einer Wanderung. Zu Hause im Südschwarzwald habe er am Abend ein paar Bier und Wodka getrunken. Dann setzte er sich ans Steuer und sei über die Schweiz und Vorarlberg durch den Arlbergtunnel nach Landeck gefahren. Weiter ging es nach Imst und schließlich über den Fernpass in Richtung Reutte.

Seinen Führerschein ist der 42-Jährige erst einmal los. Er musste ihn noch an Ort und Stelle abgeben. (tt.com)


Kommentieren