23-Jähriger bedrohte Ex-Freundin: Massenschlägerei in Hatting

Aus einem Streit zwischen dem ehemaligen Liebespaar entwickelte sich in der Nacht auf Sonntag eine Rauferei mit zehn Beteiligten. Ein 21-Jähriger wurde verletzt ins Spital gebracht.

(Symbolfoto)
© TT / Thomas Böhm

Hatting – Auf dem Bezirksschützenfest in Hatting entwickelte sich am frühen Sonntagmorgen eine handfeste Schlägerei. Kurz vor 4 Uhr bedrohte ein 23-Jähriger seine 18 Jahre alte Ex-Freundin. Als ein Bekannter des Mädchens den Streit schlichten wollte, wurde der aggressive Tiroler handgreiflich. Er schlug dem 21-Jährigen mit einem Schlüsselbund auf den Kopf. Das Opfer erlitt eine stark blutende Wunde.

Daraufhin mischten sich Freunde der beiden Kontrahenten ein, die Fäuste flogen. Insgesamt dürften laut Polizei zehn Personen an der Rauferei beteiligt gewesen sein. Der verletzte 21-Jährige wurde von der Rettung in das Krankenhaus nach Hall gebracht. Den genauen Hergang konnte die Polizei noch nicht rekonstruieren: Die Beteiligten waren zu betrunken. (tt.com)


Kommentieren