Fernandes und Schreter trafen

Villacher SV – FC Wacker0:2 (0:2) Villach, Wernitznig-Ablösespiel; Tore: Fernandes (11.), Schreter (15.)....

Innsbruck –„Mörderisch heiß, aber trotzdem zeigten beide Teams vor allem in den ersten 45 Minuten ein beachtliches Tempo“, meinte Sportdirektor Oliver Prudlo nach dem gestrigen 2:0-Testspielerfolg des FC Wacker Innsbruck beim Villacher SV. 35 Grad zeigte das Thermometer beim von einigen Trinkpausen unterbrochenen Ablösespiel für Christopher Wernitznig. Neuzugang Marcelo Fernandes, dessen Transferakt vor dem Abschluss steht, brachte die Tiroler mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze in Führung, Marcel Schreter sorgte mit dem 2:0 dann schon früh für klare Verhältnisse. Zwei Lattenköpfler von Martin Svejnoha und Fernandes standen in der ersten Halbzeit für die überlegenen Schwarzgrünen in der ersten Halbzeit auch noch zu Buche. Nach dem Wechsel wurde der Hitze und den vielen Wechseln Tribut gezollt – es blieb beim 2:0-Erfolg der Tiroler gegen den ambitionierten Regionalliga-Mitte-Vizemeister. (w. m.)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren