Slowake Sagan mit Sprintsieg beim ersten Teilstück der Tour de France

Der Schweizer Prologgewinner Fabian Cancellara bleibt weiter in Gelb.

Seraing/Belgien – Der Slowake Peter Sagan hat am Sonntag die erste Etappe der 99. Tour de France gewonnen. Der 22-jährige Radprofi vom Team Liquigas setzte sich am Sonntag nach 198 Kilometern von Lüttich nach Seraing in Belgien im Sprint gegen den Schweizer Fabian Cancellara sowie den Norweger Edvald Boasson-Hagen durch und feierte damit seinen ersten Tour-Etappensieg. Dieses Trio hatte sich kurz vor dem Ziel vom Hauptfeld abgesetzt.

Prolog-Sieger Cancellara behielt das Gelbe Trikot des Spitzenreiters, er führt weiter jeweils sieben Sekunden vor dem Briten Bradley Wiggins sowie dem Franzosen Sylvain Chavanel. Österreichs einziger Teilnehmer, der Steirer Bernhard Eisel, landete mit 4:50 Minuten Rückstand an 191. Stelle und nimmt diesen Rang auch in der Gesamtwertung ein.

Millionen Zuschauer in Belgien verfolgten live das erste Tour-Wochenende. Auf der ersten Etappe bildete sich früh eine sechsköpfige Ausreißergruppe, die aber im Finale keine Rolle mehr spielte. Der Schlussanstieg im Ziel in Seraing war 2,4 Kilometer lang - das ideale Terrain für Sagan, der Cancellara, Boasson-Hagen und den Lokalmatador Philippe Gilbert hinter sich ließ. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren