Kontrollen: 83 Motorradlenker waren zu schnell unterwegs

Die Beamten achteten vor allem auf die Einhaltung der Geschwindigkeitslimits und auf technische Veränderungen.

Innsbruck– Beamte der Landesverkehrsabteilung Tirol überwachten am Samstag in den Bezirken Imst und Landeck sowie am Sonntag in den Bezirken Kufstein und Schwaz gezielt den Motorradverkehr. Die Kontrollen konzentrierten sich auf die von Motorrädern am häufigsten benutzten Routen, wobei insbesondere auf die Einhaltung der Geschwindigkeitslimits und technische Veränderungen geachtet wurde.

Insgesamt gab es 456 Geschwindigkeitsüberschreitungen, 373 von Pkw- und 83 von Motorradlenkern. Weitere neun Zweiradfahrer wurden angezeigt, weil deren Fahrzeuge infolge technischer Veränderungen nicht den Vorschriften entsprachen.

In Nassereith war ein 47-jähriger Belgier mit seinem Motorrad auf der Mieminger Straße von Nassereith Richtung Holzleitensattel unterwegs. Der Mann wurde mit 184 km/h statt den erlaubten 100 km/h gemessen. Der Belgier wird bei der zuständigen Behörde angezeigt. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte