Ex-HIT-Legionär Rackauskas wegen Dopings bis März 2013 gesperrt

West Wien, der neue Klub des Litauers, löste den Vertrag auf.

Wien – Dopingfall in der heimischen Handball-Liga-Austria (HLA). Der Litauer Andrius Rackauskas hat eine positive Dopingprobe abgeliefert und wurde von der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) für zehn Monate gesperrt. West Wien, der eigentliche neue Arbeitgeber von Rackauskas, hat daraufhin den Kontrakt mit dem 31-Jährigen aufgelöst.

Rackauskas wurde im Rahmen der jüngsten HLA-Finalserie zwischen seinem damaligen Arbeitgeber HIT Innsbruck und Hard im Mai getestet, bei der Probe wurde ihm Cannabis-Konsum nachgewiesen. Rackauskas wurde von der NADA bis März 2013 gesperrt. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte