Dorfplatz erstrahlt in neuem Glanz

Nach längerer Bauzeit wurde der Dorfplatz von Ranggen gestern feierlich eröffnet.

Ranggen –Was lange währt, wird endlich gut – auch im Falle des Dorfplatzes der Gemeinde Ranggen. Nachdem man vor sechs Jahren erstmals Pläne für eine diesbezügliche Neugestaltung ins Auge gefasst hatte, wurde der Platz gestern schließlich feierlich­ gesegnet.

„Wir können uns freuen, dass wir das so geschafft haben“, so Bürgermeister Manfred Spiegl. Denn für die rund 980 Einwohner große Gemeinde war das Projekt eine Herausforderung: So standen neben der Dorfplatzgestaltung auch der Abriss des alten Gemeindehauses, die Friedhofserweiterung, die Zugangsverbesserung zur Volksschule inklusive eines nunmehr barrierefreien Gemeindesaals und die Gehwegverbesserung zur Schule am dichten Bauprogramm. „Das waren alles Notwendigkeiten, die erledigt werden mussten.“ Allein die Kosten für die Arbeiten zur bzw. in der Schule und die neue Platzgestaltung beliefen sich dabei auf 350.000 Euro. Aus diesem Grund wolle man sich jetzt auch eine kleine „Verschnaufpause“ gönnen. Eine Pause, die aber nicht lange dauern wird. „Stillstand bedeutet Rückschritt“, ist sich Spiegl sicher und so habe man schon die nächsten Projekte in Aussicht. „So sind wir dabei, die Wasserversorgung in der Gemeinde weiter zu verbessern.“

Den gestrigen Tag nützte man aber noch dazu, sich im Rahmen eines Festakts über den neu gestalteten Ortskern zu freuen. (kew)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren