“Sommergespräche“ - Starkes Interesse bei Auftakt

BZÖ-Chef Josef Bucher zu Gast bei Moderator Armin Wolf zog bis zu 637.000 Zuschauer am Montag vor die Bildschirme.

Wien – Einen wahren Zuschauer-Boom hat das erste ORF-Sommergespräch dieses Jahres zu verzeichnen gehabt. Bis zu 637.000 Zuseher verfolgten den Schlagabtausch zwischen Moderator Armin Wolf und BZÖ-Obmann Josef Bucher am Montagabend. Im Schnitt schalteten 615.000 Zuschauer ein, das bedeutet einen Marktanteil von 25 Prozent (15 Prozent in der Zielgruppe 12-49 Jahre), wie der ORF am Dienstag bekanntgab.

Das bedeutet den reichweitenstärksten Auftakt der Gesprächsreihe seit dem Jahr 1993, so der ORF. Im Vorjahr verfolgte nur knapp die Hälfte den Auftritt Buchers im „Sommergespräch“ - damals nicht von Wolf, sondern von Ingrid Thurnher geführt. Ganz vergleichbar sind die Zuschauer-Zahlen aber nicht: Im Vorjahr gab es starke fußballerische Konkurrenz, zeitgleich mit dem Sommergespräch lief damals auf ORF eins das Champions League-Play-off mit dem heimischen Klub Sturm Graz.

Das nächste „Sommergespräch“ findet am 20. August mit Grünen-Chefin Eva Glawischnig statt (21.05 Uhr ORF 2). (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren