Maradona: „Ich möchte in China coachen“

Die argentinische Fußballlegende reist derzeit durch China – und ist offenbar auf der Suche nach einem Trainerjob im Reich der Mitte.

Peking – Fußball-Legende Diego Maradona liebäugelt mit einem Trainerjob in China. Der 51-jährige Argentinier bekundete am Mittwoch im Rahmen einer Charity-Reise Interesse. „Ich möchte in China coachen. Ich möchte meinen Beitrag zur Entwicklung des chinesischen Jugend-Fußballs leisten“, sagte Maradona laut Angaben regionaler Medien in einer Pressekonferenz in Peking.

Maradona war zuletzt nach 13-monatiger Tätigkeit als Trainer beim Club Al-Wasl in Dubai entlassen worden. Die China-Reise des argentinischen Ex-Teamchefs ist für acht Tage anberaumt. Dabei soll Maradona auch mit dem chinesischen Fußball-Verbandschef Wei Di zusammentreffen.

Chinas Liga hat durch ihre Finanzkraft zuletzt immer mehr große Namen - Spieler wie Trainer - angezogen. Maradonas Landsmann Sergio Batista etwa betreut den Topclub Shanghai Shenhua, bei dem mit Nicolas Anelka und Didier Drogba zwei ehemalige Chelsea-Stürmer spielen. Italiens ehemaliger Weltmeister-Coach Marcello Lippi ist beim Rivalen Guangzhou Evergrande tätig. (APA/dpa/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte