Elvis lebt in seinen Fans weiter

Memphis – Genau 35 Jahre ist es her, dass Elvis Presley vereinsamt und von Drogen abhängig am 16. August 1977 im Alter von nur 42 Jahren sta...

Memphis –Genau 35 Jahre ist es her, dass Elvis Presley vereinsamt und von Drogen abhängig am 16. August 1977 im Alter von nur 42 Jahren starb. Doch der Rummel um den „King of Rock ‘n‘ Roll“ nimmt nicht ab. Im Gegenteil.

Die „Elvis Week“, die gerade wieder Pilgerströme aus aller Welt am Presley-Schrein Graceland in Memphis (Tennessee) versammelt, ist nach Angaben ihrer Veranstalter umfangreicher denn je. Höhepunkt soll ein Konzert am heutigen Donnerstag sein, an dem neben Ex-Frau Priscilla und Tochter Lisa Marie auch überlebende Mitglieder von Elvis‘ Band teilnehmen werden. Der „King“ soll dabei mit Mikrofon auf der Leinwand seine Bandkollegen begleiten. Ebenfalls am Programm steht – wie könnte es anders sein – ein Wettbewerb von Elvis-Imitatoren.

Dass Elvis heute höher im Kurs steht denn je, zeigte auch eine Versteigerung des Auktionshauses Heritage Auction von mehr als 300 Memorabilien. Kuriosestes Objekt war eine leere Flasche eines Antibiotikums, das Presley 1974 verschrieben worden war. Ein Fan zahlte ganze 5500 Dollar (4455 Euro) für das Plastikfläschchen. Ein Revolver, mit dem Presley auf seinem Anwesen Schießübungen gemacht hatte, wurde für 13.750 Dollar versteigert. (dpa, Apa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren