60 Tote bei Erdrutsch in kongolesischer Goldmine

Tragisches Grubenunglück im Kongo: Wie die Behörden melden, kamen bei einem Erdrutsch mindestens 60 Menschen ums Leben.

Kinshasa – Bei einem Erdrutsch in einer Goldmine in der Demokratischen Republik Kongo sind nach Behördenangaben mindestens 60 Menschen ums Leben gekommen.

Das Unglück ereignete sich bereits am Montag, allerdings benötigten Rettungskräfte vier Tage, um das abgelegene Gebiet zu erreichen. Die Unglücksmine befindet sich im Nordosten des Landes. Das Dschungelgebiet wird von einer Paramiliz kontrolliert.


Kommentieren


Schlagworte