21-Jähriger bei Kletterunfall in Niederösterreich schwer verletzt

Der junge Mann dürfte beim Einhängen des Seils in eine Expressschlinge den Halt verloren haben stürzte fünf Meter bis zu einem Felsvorsprung.

Dürnstein - Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs ist am Mittwoch bei einem Kletterunfall schwer verletzt worden. Im Klettergarten am Däumling im Gemeindegebiet von Dürnstein dürfte der junge Mann beim Einhängen des Seils in eine Expressschlinge den Halt verloren haben und etwa fünf Meter bis zu einem Felsvorsprung gestürzt sein, so die Sicherheitsdirektion Niederösterreich. Der Unfall ereignete sich in einer Route im vierten Schwierigkeitsgrad.

Bei dem Aufprall landete der 21-Jährige mit den Füßen und schaffte es, selbstständig über die Felsen bis zum Fuß der Wand zu rutschen, wo ihn die Bergrettung mit Gebirgstrage und Seilsicherung durch das Gelände abtransportierte. Er wurde von der Rettung ins Landesklinikum Krems eingeliefert. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte