Runter kommen sie alle

Innsbruck – Die Spannung in der heimischen Downhill-Szene und darüber hinaus steigt. Einer der wohl spektakulärsten Downhill-Bewerbe im gesa...

Innsbruck –Die Spannung in der heimischen Downhill-Szene und darüber hinaus steigt. Einer der wohl spektakulärsten Downhill-Bewerbe im gesamten Alpenraum steht vor der Tür: der Nordketten-Downhill am 8. September. 4,2 Kilometer, mehr als 1030 Höhenmeter und ein Gefälle von teilweise bis zu 36 Grad versprechen ein spektakuläres Rennen – und das bei freiem Eintritt. Zehn Weltcupteams werden dabei an den Start gehen. Das Training steigt von 10 bis 11.30 Uhr, das Rennen folgt ab 12.30 Uhr. Bereits ab 5. September startet das umfangreiche Rahmenprogramm. (TT)


Kommentieren