Prozess gegen kasachischen Oppositionsführer

In Kasachstan hat der Prozess gegen Oppositionsführer Wladimir Koslow wegen Anstiftung zum Sturz der Regierung begonnen. Details der Anklage wurden am Donnerstag zunächst nicht öffentlich gemacht, dürften aber mit den Unruhen im Dezember zusammenhängen. Damals starben 14 Menschen, als Polizisten auf streikende, angeblich von Koslow aufgehetzte Ölarbeiter schossen.

Koslow ist Führer der Oppositionspartei Alga, die Präsident Nasarbajew scharf kritisiert. Dieser führt die zentralasiatische Republik seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 autoritär. Internationale Beobachter werfen Nasarbajew Wahlfälschung und Korruption vor. Kasachstan zählt zu den rohstoffreichsten Ländern der Welt.


Kommentieren


Schlagworte