Betrunkener hielt Freundin für Vampir und erschlug sie mit Axt

Ein 53-Jähriger Russe sah im Rausch lauter Vampire in seiner Wohnung. Mit einer Axt schlug er um sich - und verletzte dabei seine Partnerin tödlich.

Moskau – Weil er seine Freundin im Alkoholrausch für einen Vampir hielt, hat ein 53-Jähriger in Russland die Frau mit einer Axt erschlagen. Der Betrunkene habe in seiner Wohnung überall Blutsauger gesehen, die er mit der Waffe bekämpfen wollte. Dabei traf er seine 54 Jahre alte Partnerin tödlich, wie ein Sprecher der Ermittlungsbehörde in der Stadt Kudymkar am Ural am Donnerstag der Agentur Interfax sagte.

Die Leiche legte der Mann in die Badewanne. Als er wieder zu sich kam, erzählte er seiner Nichte von der Bluttat, die die Polizei rief. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte