Autofahrer überholte mit 150 km/h Polizeiauto

Ein Autofahrer hat am Donnerstag auf der Tauernautobahn im Salzburger Pongau einen Polizeiwagen mit geschätzten 150 km/h überholt. An der Stelle herrschte ein Tempolimit von 100 km/h. Die Polizisten fuhren dem 31-jährigen Slowenen unter Einhaltung eines Sicherheitsabstandes in Richtung Salzburg nach, der Tachometer zeigte im Bereich Flachau auf 210 km/h.

Die Beamten konnten den Lenker schließlich stoppen. Er wird angezeigt. Da sich in dem Dienstfahrzeug der Polizeipatrouille kein spezielles, geeichtes Geschwindigkeitsmessgerät befand und der Verkehrssünder nicht alkoholisiert war und sich vor den Beamten auch einsichtig gab, wurde ihm der Führerschein nicht abgenommen. „Er sagte zu den Polizisten, dass er unter enormem Zeitdruck war“, erklärte Polizeisprecher Anton Schentz.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte