Drachen zischten über den See

Das Rennen am Heiterwanger See brachte viele Sieger – darunter die Menschlichkeit.

Heiterwang –Der Wettergott meinte es heuer besonders gut – zumindest mit den Zuschauern: Schönstes Wetter begleitete am Sonntag das traditionelle Drachenboot-Rennen des Rotary Clubs Füssen-Reutte, das diesmal am Heiterwanger See stattfand. Elf Mannschaften maßen sich in Duellen über eine Strecke von 250 Metern. Vorne ein Trommler, hinten eine Person am Ruder. Dazwischen ruderten die Männer und Frauen im schweißtreibenden Takt mit ihren Paddeln. 14 Duelle waren notwendig, bis letztendlich im Finale die Boote von Strabag und Holzbau Saurer gegeneinander antreten konnten. Und die Strabag­ ging dabei als schnellste Galeere­ hervor.

Die Mannschaft von Strabag, die insgesamt gut 200 Aktiven, die Stimmung unter den rund 800 Besuchern der Veranstaltung – es gab am Sonntag viele Gewinner eines ereignisreichen Tages am Heiterwanger See. Nicht zuletzt auch die Menschlichkeit. Denn die Einnahmen der Veranstaltung verwendet der Rotary Club für Hilfsaktionen auch in der Region. Laut Dénes Széchényi von den Rotariern wird mit Einnahmen von rund 8000 Euro gerechnet. Das nächste Event des Clubs findet am 22. September in Reutte statt: der Lauf der Menschlichkeit zu Gunsten der Schuljugend. (pascal)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren