Spendenaktion für Unwetteropfer

Kitzbühel – Die schweren Unwetter in Südtirol haben den Verein der Südtiroler in Kitzbühel animiert, einen Spendenaufruf zu verfassen. Seit ...

Kitzbühel –Die schweren Unwetter in Südtirol haben den Verein der Südtiroler in Kitzbühel animiert, einen Spendenaufruf zu verfassen. Seit vielen Jahren werden die Beziehungen aus Kitzbühel zur Schwesterstadt Sterzing­ gepflegt. Das betroffene Pfitschtal befindet sich in einem Seitental nahe der 6500 Einwohner zählenden Stadt.

Am 4. August 2012 erlebten die Einwohner des Pfitschtales die Naturkatastrophe. Eine Schlammlawine mit gigantischem Ausmaß bahnte sich den Weg durch das Tal und richtete verheerende Schäden an. „Für die schwerstbetroffenen Familien ist rasche Hilfe notwendig“, erklärt Obfrau Hermine Gantschnigg und richtete auf Initiative des Vereines der Südtiroler in Kitzbühel ein Spendenkonto ein.

Spontan haben sich auch die Traditionsvereine von Kitzbühel wie Schützen, Kaiserjäger und Trachtenverein zur Mithilfe entschlossen. Auch die Röcklgwandfrauen­ haben ihr Mitwirken zugesagt. Die teilnehmenden Vereine, deren Mitglieder sowie private Spender möchten einen Beitrag zur Solidarität leisten und Soforthilfe gewährleisten.

Gespendet kann ab sofort werden. Das Spendenkonto ist bei der Sparkasse Kitzbühel unter dem Kennwort: „Unwetterkatastrophe Pfitschtal“ eingerichtet. Kontonummer: 00010-626463 und Bankleitzahl 20505. Der gesammelte Erlös wird persönlich an BM Johann Frei übergeben . (TT)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren