Wartezeiten wegen Umzug

Kitzbühel – Die Vorbereitungen für den Umbau der Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel sind in vollem Gange – die TT berichtete. Im Zuge der Baua...

Kitzbühel –Die Vorbereitungen für den Umbau der Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel sind in vollem Gange – die TT berichtete. Im Zuge der Bauarbeiten sind mehrfach Übersiedlungen verschiedener Referate erforderlich. Gestartet wird kommende Woche.

Die Auflassung des Gebäudes Hinterstadt 28 erfolgt im Zeitraum 27. August bis 7. September, da der Gebäudetrakt saniert wird. Die Abteilungen werden in der Musikschule im benachbarten Marienheim bzw. in Containern untergebracht. Einige Abteilungen werden auch in den anderen Räumlichkeiten der BH Platz finden. „Jedes Referat ist von den Umzugsmaßnahmen betroffen“, erklärt BH Michael Berger im Gespräch. Im Zuge dieser umfangreichen Übersiedlungsmaßnahmen wird der übliche Dienstbetrieb eingeschränkt geführt. „Die Amtsgeschäfte werden zeitweise sehr schwierig zu führen sein“, sagt Berger und ergänzt, dass mit Wartezeiten gerechnet werden muss. Amtsbesuche sollten aus diesem Grund wenn möglich verschoben werden. Ansonsten sei auch eine telefonische Terminvereinbarung hilfreich.

Die erste Bauphase soll aller Voraussicht nach im Mai 2013 abgeschlossen sein. „Die Referate werden zu diesem Zeitpunkt die neuen Räumlichkeiten beziehen“, erklärt der Bezirkshauptmann. Anschließend werden die weiteren zwei Gebäude aus ihren Räumlichkeiten wegen Adaptierungsmaßnahmen ausziehen müssen. Die Fertigstellung der BH-Erweiterung ist für 2015 geplant. (TT, veh)


Kommentieren