Spritztour mit fremdem Motorrad endete für Steirer mit Unfall

Der 29-Jährige brauste ohne Führerschein und Helm los. Der Steirer krachte mit dem Motorrad gegen eine Hausmauer.

(Symbolfoto)
© Jan Hetfleisch

Graz - Bei einem Motorradunfall ist am Dienstagabend ein 29-jähriger Mann in Neuberg an der Mürz (Bezirk Mürzzuschlag) schwer verletzt worden. Der Obersteirer, der keinen entsprechenden Führerschein besitzt, nahm ein abgestelltes Zweirad unbefugt in Betrieb und krachte damit gegen einen Hausmauer.

Weit ist der 29-Jährige auf seiner Spritztour nicht gekommen: Unmittelbar nachdem er gegen 19.45 Uhr mit der fremden Maschine losgebraust war, kam er im Ortsteil Arzbach in einer leichten Linkskurve von der Straße ab und stieß gegen ein Nebengebäude. Der Lenker, der keinen Sturzhelm trug, erlitt schwere Verletzungen und musste mit dem Notarzthubschrauber ins LKH Wiener Neustadt geflogen werden. Laut Rücksprache mit dem LKH bestehe keine Lebensgefahr, hieß es am Mittwoch von der Polizei. (APA)


Kommentieren


Schlagworte