Breivik bereitet Kommentare für Urteilsverkündung vor

Laut seines Anwalts will der 33-Jährige für die Urteilsverkündung am Freitag vorbereitet sein. Außerdem soll Breivik an einer Art Autobiografie arbeiten.

Oslo – Der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik bereitet nach Angaben seines Anwalts Kommentare für die Urteilsverkündung am Freitag vor. Er wolle ebenso für den Fall seiner Verurteilung zu einer Haftstrafe wie für den Fall seiner Einweisung in die Psychiatrie vorbereitet sein, sagte der Verteidiger Geir Lippestad am Mittwoch. Es ist aber unklar, ob das Gericht dem 33-jährigen Rechtsextremisten erlauben wird, sich zu äußern.

Ein anderer Anwalt, Tord Jordet, sagte der Zeitung „Verdens Gang“, Breivik arbeite an einer Art Autobiografie, in der er sich auch zur Vorbereitung der Anschläge äußern will. Das Buch, das Jordet zufolge frühestens im ersten Halbjahr 2013 erscheinen könnte, könnte auch Angaben zu den mysteriösen Tempelrittern enthalten, denen Breivik angehört haben will. Die Existenz der Gruppe ist aber weiter unbewiesen.

Bau eines neuen Regierungssitzes wird bis zu zehn Jahre dauern

In dem Prozess gegen Breivik wird am Freitag das Urteil verkündet. Er hat gestanden, am 22. Juli 2011 bei einem Bombenanschlag in Oslo und dem anschließenden Massaker auf der Insel Utöya im Jugendlager der regierenden Arbeiterpartei insgesamt 77 Menschen getötet zu haben. Im Zentrum des Prozesses steht die Frage des Geisteszustands und damit der Schuldfähigkeit Breiviks. Wird er für zurechnungsfähig erklärt, drohen ihm 21 Jahre Haft.

Die Regierung teilte am Mittwoch mit, der Bau eines neuen Regierungssitzes werde bis zu zehn Jahre dauern und bis zu 1,3 Milliarden Euro kosten. Das Gebäude soll das 17-stöckige Hochhaus im Zentrum von Oslo ersetzen, in dem sich das Büro von Ministerpräsident Jens Stoltenberg befand und das bei dem Bombenanschlag Breiviks schwer beschädigt wurde. Die Regierung will nächstes Jahr entscheiden, ob sie das Gebäude renovieren lässt oder abreißt. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte