Alte Liftstation in Hochsölden stand in Flammen

Derzeitige Abbrucharbeiten der Liftstation waren vermutlich die Ursache des Schwelbrandes. Verletzt wurde niemand.

Sölden – Gegen 22.30 Uhr bemerkten Polizisten am Mittwoch den Brand in der ehemaligen Liftstation in Hochsölden. Vermutlich durch die momentan laufenden Abbrucharbeiten kam es zum Schwelbrand.

Beim Eintreffen der Feuerwehren Sölden und Zwieselstein auf 2050 Meter Seehöhe war das gesamte Gebäude bereits stark verraucht, im ersten Obergeschoß brannte es. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da sich der Brand in der Holzdecke und einer Zwischenwand in Richtung Dachgeschoß ausgebreitet hat. Erst nachdem Wände und Decken geöffnet und teilweise abgebrochen waren, konnte der Brand gelöscht werden.

Verletzt wurde niemand, die Personalunterkünfte waren zu diesem Zeitpunkt unbewohnt. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte