Nepalese rächte sich an Schlange und biss sie tot

Die Kobra hatte zuvor den 55-Jährigen gebissen. Weil er so wütend war, rächte er sich und tötete die Schlange mit seinen Zähnen.

Kathmandu - In einem Rachefeldzug hat ein Nepalese eine Schlange mit seinen Zähnen getötet: Der Mann, biss die Kobra, die zuvor ihn gebissen hatte, tot. Die nepalesische Zeitung „Annapurna Post“ berichtete am Donnerstag, Mohamed Salmo Miya verfolgte den Angreifer auf seinem Reisfeld, fing ihn ein und biss zu, bis das Reptil tot war. „Ich hätte sie mit einem Stock umbringen können, aber biss stattdessen zu, weil ich so wütend war“, sagte der 55-Jährige.

Der Polizeibeamte Niraj Shahi sagte, Miya sei nach dem Schlangenbiss in einem Gesundheitsposten in seinem Dorf, rund 125 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Kathmandu, behandelt worden. Es habe keine Lebensgefahr bestanden. Nachdem die Kobra - in Nepal „Goman“ genannt - dort nicht als gefährdete Art geführt werde, werde der Schlangenbeißer für den ungewöhnlichen Racheakt nicht belangt. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte