Bewährung abgelehnt: Mörder von John Lennon bleibt in Haft

Der zu lebenslanger Haft verurteilte Mörder von John Lennon bemühte sich erneut um eine Freilassung auf Bewährung. Auch sein siebentes Gesuch blieb ohne Erfolg.

New York - Der für den Mord an dem Beatles-Star John Lennon verurteilte Mark David Chapman bleibt für mindestens zwei weitere Jahre im Gefängnis. Eine Bitte um vorzeitige Haftentlassung lehnte die zuständige Behörde am Donnerstag im US-Bundesstaat New York ab. Seine Freilassung würde den Respekt für das Gesetz untergraben und den tragischen Verlust eines Lebens durch Chapman bagatellisieren, begründete die Behörde ihre Entscheidung.

Es war bereits das siebente abgelehnte Bewährungsgesuch des Mannes, der im Dezember 1980 John Lennon vor dessen Appartementhaus am New Yorker Central Park erschossen hatte. Frühestens im August 2014 kann Chapman wieder um vorzeitige Haftentlassung bitten. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte