Schweizer Skistar Feuz musste Trainingscamp vorzeitig abbrechen

Nach einem Sturz im Riesentorlauf-Training klagte der 25-Jährige über Schmerzen im Knie.

Bern - Der Schweizer Skistar Beat Feuz hat auf dem Weg zum Comeback einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Der 25-Jährige verspürte nach einem Sturz im Riesentorlauf-Training Schmerzen in jenem Knie, das im Frühjahr operiert worden war, und brach daher das Trainingslager der Schweizer Alpin-Herren in Ushuaia/Argentinien ab. Das gab der Schweizer Verband Swiss Ski am Freitag bekannt.

Feuz hatte sich am Ende der vergangenen Saison einen Knochenabriss im linken Knie zugezogen und sich nach Abschluss des Weltcups einem Eingriff unterziehen müssen. Nun kehrten beim Zweiten des Gesamtweltcups genau in diesem Knie die Schmerzen zurück. „Vor Ort konnte keine eindeutige Diagnose gestellt werden, deshalb fliegt Feuz schnellstmöglich zurück in die Schweiz, um sich eingehend untersuchen zu lassen“, hieß es in einer Presseaussendung von Swiss Ski. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte