Arbeitsunfall in Kirchberg: 25-Jähriger schwer verletzt

Der Arbeiter stürzte aus einer Höhe von 2,4 Meter. Er erlitt eine Beckenfraktur, Halbwirbelfrakturen sowie eine Schädelfraktur.

(Symbolfoto)
© Jan Hetfleisch

Kirchberg – Zu einem Arbeitsunfall kam es am Freitag gegen 11.30 Uhr in Kirchberg. Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Kitzbühel wollte gemeinsam mit einem Tischlerpolier (35) und zwei weiteren Arbeitskollegen eine Firstverglasung im zweiten Stockwerk des Hauses einsetzen.

Während sich der Tischler auf der Außenseite des Gebäudes aufhielt, befand sich der 25-Jährige auf einer Arbeitsbühne im Innenraum des Gebäudes. Als er mit einem Fenstersaugheber das Fensterelement in der Öffnung einrichten wollte, löste sich dieser plötzlich von der Scheibe und der Arbeiter stürzte in weiterer Folge rückwärts von der Arbeitsbühne aus einer Höhe von 2,40 Meter in die Tiefe.

Der 25-Jährige schlug mit dem Kopf und Rücken auf dem Betonboden auf. Er erlitt eine Beckenfraktur, Halswirbelfrakturen sowie eine Schädelfraktur. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Kufstein geflogen. (tt.com)


Kommentieren


Schlagworte