Wegen Sturms: Romney soll früher gewählt werden

Die Kür zum Kandidaten der Republikaner soll bereits am Montag stattfinden.

Washington/Miami - Der Sturm „Isaac“ bringt auch das Programm des Parteitags der US-Republikaner in Tampa (Florida) in Bewegung. Wie das Wahlteam der Konservativen am Freitag bekanntgab, soll Mitt Romney dort an diesem Montag offiziell zum Präsidentschaftskandidaten gekürt werden. Traditionell geschieht die Nominierung bei den Republikanerparteitagen stets am Mittwoch, einen Tag vor der Ansprache des frisch gekürten Kandidaten. Romney werde seine Rede aber wie erwartet erst am Donnerstag halten, hieß es.

Nach US-Medienspekulationen wollen die Republikaner mit ihrer Programmumstellung dem Karibiksturm „Isaac“ zuvorkommen, der am Sonntag über den Golf von Mexiko ziehen und Kurs auf die US-Südküste nehmen soll. Am Freitag war der Sturm knapp unter der Hurrikan-Grenze auf dem Weg zur Karibikinsel Hispaniola mit der Dominikanischen Republik und Haiti. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte