Einbrecher sprangen in Osttirol in die Isel: Verdächtiger gefasst

Vier mutmaßlichen Einbrechern gelang am Donnerstag die Flucht vor der Polizei. Zwei von ihnen waren dabei in die Isel gesprungen. Mittlerweile konnte einer festgenommen werden.

Lienz - Nach einer Einbruchsserie im hinteren Virgental wurde in Osttirol nach vier Tätern gefahndet. Sie waren in die Pebellalm und Islitzer Alm sowie in das Haus Bergkristall eingebrochen und erbeuteten dabei unter anderem Bargeld. Anrainer hatten am Donnerstagabend mehrere verdächtige Personen entdeckt und die Polizei alarmiert. Nach Eintreffen einer Streife flüchtete das Quartett sofort. Zwei sprangen in die hochwasserführende Isel und zwei flüchteten zu Fuß.

Im Zuge der verstärkten Fahndung konnte dann am Freitagnachmittag in Virgen/Mitterdorf ein Verdächtiger total durchnässt und dreckig geschnappt und festgenommen werden. Es handelte sich um einen 21-jährigen Albaner. Bei der Einvernahme leugnete er jeglichen Tatzusammenhang. Der Verdächtige wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt. (TT.com)


Kommentieren