Manchester United zittert sich zu erstem Sieg - Chelsea souverän

Manchester United feierte gegen Fulham einen knappen 3:2-Heimsieg, Chelsea den dritten Sieg im dritten Spiel.

London - Robin van Persie hat am Samstag in seinem ersten Spiel in der Startformation von Manchester United das erste Tor für den englischen Fußball-Rekordmeister erzielt. Der von Arsenal gekommene Niederländer traf vor den Augen von Sprint-Weltrekordler Usain Bolt beim mühsamen 3:2-Heimsieg über Fulham in der 10. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1. Für die weiteren United-Treffer zeichneten der Ex-Dortmunder Shinji Kagawa (36.) und Rafael (41.) verantwortlich, für die Gäste scorten Damien Duff (3.) und Nemanja Vidic per Eigentor (64.).

Einziger Wermutstropfen: Stürmerstar Wayne Rooney fällt voraussichtlich für mehrere Wochen aus. Der englische Fußball- Nationalspieler erlitt in der Nachspielzeit eine tiefe Schnittwunde am rechten Bein. Fulham-Angreifer Hugo Rodallega trat ihm unglücklich auf den Oberschenkel, dieser riss auf. Mit der blutigen Wunde wurde Rooney auf einer Trage vom Platz transportiert.

Everton, in der Vorwoche Sieger über Manchester United, blieb auch in der zweiten Premier-League-Runde auf der Siegerstraße. Die Liverpooler setzten sich auswärts gegen Aston Villa mit 3:1 durch, ein Tor steuerte der Ex-Rapidler Nikica Jelavic bei. ÖFB-U21-Teamspieler Andreas Weimann wurde bei den Verlierern in der 70. Minute eingewechselt.

So wie Everton erwischte auch Swansea einen perfekten Start in die neue Saison. Die Mannschaft von Trainer Michael Laudrup gewann am Samstag ihre Heimpartie gegen Aufsteiger West Ham United mit 3:0 und hält damit nach zwei Runden bei sechs Punkten und einem Torverhältnis von 8:0.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

An der Tabellenspitze thront aber der FC Chelsea. Die Londoner, die bereits eine Partie mehr ausgetragen haben, feierten gegen Newcastle einen ungefährdeten 2:0-Erfolg. Eden Hazard und Fernando Torres machten vor der Pause den dritten Sieg im dritten Spiel perfekt. (APA)


Kommentieren


Schlagworte