Franzose Loeb gewinnt zum neunten Mal Rallye Deutschland

Der Franzose setzte sich bei den 15 Prüfungen rund um Trier vor dem Finnen Jari-Matti Latvala durch.

Trier - Rekordweltmeister Sebastien Loeb hat zum neunten Mal die Rallye Deutschland gewonnen. Der 38-jährige Franzose hatte am Sonntag im Citroën DS3 nach 15 Prüfungen rund um Trier einen klaren Vorsprung von zwei Minuten auf den Finnen Jari-Matti Latvala im Ford Fiesta. Loebs finnischer Citroën-Teampartner Mikko Hirvonen erreichte mit einem Rückstand von zweieinhalb Minuten den dritten Platz auf dem Siegerpodium an der Porta Nigra. Für Loeb war es der 74. Gesamtsieg seiner Rallye-Karriere und bereits der siebte in dieser Saison. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren