18 Verletzte bei Zugunglück in Slowenien

Bei einem Zugunglück in Slowenien sind 18 Menschen leicht verletzt worden. Dabei sind nach ersten Informationen der ÖBB keine Österreicher verletzt worden. Es handle sich um keine Garnitur der Bundesbahnen, sondern um slowenische und serbische Wagen. Der Zug war auf dem Weg von Belgrad nach Villach.

Nach Angaben der nationalen Bahngesellschaft fuhr der Zug am Bahnhof von Vizmarje, einem Vorort der slowenischen Hauptstadt Ljubljana, in einen stehenden Zug. Von den 18 Verletzten mussten nach Angaben der Polizei drei zunächst im Krankenhaus bleiben.


Kommentieren


Schlagworte