Tester für neue Tourenfelle gesucht

Innsbruck – Sie sollten gut auf den Skiern kleben und leicht wieder davon zu entfernen sein, sollten keine Rückstände hinterlassen und, und,...

Innsbruck –Sie sollten gut auf den Skiern kleben und leicht wieder davon zu entfernen sein, sollten keine Rückstände hinterlassen und, und, und. Die Rede ist von Steigfellen, auf die Tourengeher zur Ausübung ihres Sports nicht verzichten können.

An die zehn Fellhersteller gibt es, welche Produkte mit über 20 verschiedenen Namen und basierend auf drei Technologien herstellen. Einer davon ist die Tiroler Firma Koch alpin, die seit 45 Jahren Klebehaftfelle herstellt. Nun hat sich das in Mils bei Hall angesiedelte Unternehmen etwas Neues einfallen lassen.

Unter dem Namen „contour Hybrid“ soll ab dem Winter 2013/2014 ein neues Fell angeboten werden, das sich durch eine Besonderheit auszeichnet. „Die Fellbeschichtung ist aus zwei unterschiedlichen Klebe-lagen aufgebaut“, sagt Josef Essl. Diese Schicht soll u. a. garantieren, dass das Fell zuverlässig am Skibelag kleben bleibt, sich mühelos und ohne Rückstände abziehen lässt, bei tiefen Temperaturen funktioniert und auch die ideale Verbindung zwischen Fellrücken und Haftschicht garantiert ist.

Im vergangenen Winter wurde „contour Hybrid“ bereits auf über 100 Touren getestet. Nun sucht die Firma Koch alpin 25 Tourengeher, die sich im heurigen Winter an einer weiteren Testphase beteiligen. Wer die neuen Felle testen möchte, kann sich auf www.kochalpin.at bewerben bzw. am Stand von Koch alpin im Rahmen der Alpinmesse Innsbruck (17./18. November, Messe). (i.r.)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte