Promis, Partnersuche und Vampire

ATV reanimiert „Hi Society“ – allerdings ohne Dominic Heinzl – und startet neue Dokusoaps.

Wien, Innsbruck –Dominic Heinzls ORF-Sendung „Chili“ ist, wie berichtet, mit Ende des Jahres Geschichte – und auch für Sondersendungen, etwa zum Opernball, sei keine weitere Zusammenarbeit mit Heinzl in Planung. Das bestätigte der ORF am Dienstag auf Anfrage der TT, mit der Attacke von Rapper Sido auf Heinzl habe das aber „nichts zu tun“, hieß es. Und: Heinzl könne sich natürlich bewerben, „wenn neue Formate ausgeschrieben werden“.

Auch dieses definitive ORF-Aus für den Moderator war – nicht ohne Häme – Thema bei der ATV-Programmpräsentation Montagabend in Wien: „Wenn andere Programme einstellen, haben wir bereits ein neues am Start“, sagte ATV-Chef Ludwig Bauer. Gemeint war damit Heinzls früheres ATV-Format „Hi Society“, das mit 1. Februar wieder aufgenommen wird. Allerdings ohne Heinzl. Stattdessen werden die 26-jährige Sasa Schwarzjirg und die 36-jährige Claudia Hölzl das Society-Format präsentieren. Es habe sich gezeigt, dass der Bedarf nach Society besteht, so Bauer. Daher wird ab Februar die Sendung „ATV life“ gekürzt und stärker auf den Service-Charakter fokussiert, während „Hi Society“ jeweils ab 20 Uhr in die Welt der Promis eintauchen soll. Unter einer eingeführten Marke soll ein „brandneues Magazin“ entstehen, so ATV-Programmchef Martin Gastinger.

Neu im Programm von ATV sind erneut diverse Reportage-, Service- und Dokusoap-Formate. In „24 Stunden“ werden Einsatzgebiete der Polizei beleuchtet, „Die Lebensretter“ rückt die Arbeit der Rettung in den Vordergrund, in „Die wirklich wichtigsten Österreicher“ bekommen Alltagshelden eine Plattform. Dokusoaps gibt es zum Thema Partnersuche: „Mein Traummann aus dem Internet“ startet am 4. März und „Mama sucht mir eine Frau“ am 2. April. In „Rettet die Liebe“ will ATV krisengebeutelte Paare wieder zusammenbringen. Ähnlich wie der ORF will der Privatsender künftig den Mittwoch als „großen Österreich-Abend“ positionieren: Nach dem Erfolgsformat „Bauer sucht Frau“ soll die neue Doku-Reihe „ATV Kosmos“ unter der Regie von Dokumentarfilmer Kurt Mündl zu sehen sein.

Quotenhighlights erwartet Bauer auch mit den Auswärtsspielen der WM-Qualifikation, ob ATV künftig auch wieder bei der heimischen Bundesliga mitmischen wird, hängt von der Ausschreibung ab, die dieser Tage ergehen soll.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Und aus Hollywood bedient ATV seine Seher mit sämtlichen „Twilight“-Folgen.

Zudem soll das Programm von ATV II ab Mitte November auch in Innsbruck und großen Teilen Tirols terrestrisch ausgestrahlt werden. (APA, TT)


Kommentieren


Schlagworte