Eine Nacht im Bett von James Bond

Pünktlich zum Kinostart von „Skyfall“ wurden die Top 10 der Hotels gewählt, in denen James Bond schon gedreht hat.

Düsseldorf –Seit James Bond wissen wir, dass ein Geheimagent nicht besonders geheim, sondern viel mehr besonders nobel reist und nächtigt. Kaum ein Film kommt ohne die Szene aus, in der 007 in seinem Hotelzimmer Eindringlinge zur Strecke bringt oder eine Gefährtin mehr oder weniger charmant verführt. Meist auch beides, innerhalb weniger Minuten.

Das Sehenswerte an den Filmen ist auch, dass fast alle­ Szenen an realen Schauplätzen gedreht werden. Die Hotels gibt es wirklich und das Reiseportal trivago.de hat pünktlich zum „Skyfall“-Kinostart zehn Hotels ausgewählt, in denen die Gäste auf den Spuren von Agent 007 wandeln. Ob in Istanbul, wo der neueste Bond-Streifen gedreht wurde, im venezianisch angehauchten „Casino­ Royal­“ oder in Indien, wo Roger Moore vor der Kamera stand – in diesen Luxushotels genießen Reisende Agenten­flair und trinken ihre Cocktails „geschüttelt, nicht gerührt“.

Auf Platz eins hat es sofort ein Neueinsteiger gebracht: Im Hotel Çıragan Palace Kempinski in Istanbul fanden Dreharbeiten zu dem neuen Streifen statt. Auf den Plätzen zwei und drei Folgen Hotels aus dem Film „Casino Royal­“, das Grandhotel Pupp im tschechischen Karlsberg und das Hotel Cipriani in Venedig. Zu sehen ist das Cipriani zum Beispiel in der Szene, als Bond mit einem Boot am Steg vor dem Hotel anlegt. (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte