Royales Entrümpeln für den guten Zweck

Oslo – Sich einmal wie eine richtige Prinzessin fühlen zu können. Ein Wunsch, der jetzt auch für kleine Mädchen wahr werden kann – zumindest...

Oslo –Sich einmal wie eine richtige Prinzessin fühlen zu können. Ein Wunsch, der jetzt auch für kleine Mädchen wahr werden kann – zumindest modetechnisch. Nachdem die norwegische Kronprinzessin Mette-Marit bereits im heurigen Sommer einige ihrer Kleidungsstücke versteigern ließ, bietet sie jetzt gleich mehrere Outfits ihrer Tochter Ingrid Alexandra zum Verkauf an.

„Haben die Norweger etwa kein Geld mehr?“, werden sich vielleicht einige fragen. Von wegen: Der Erlös der Auktion kommt – wie schon damals bei Mette-Marit – einem guten Zweck zugute. In diesem Fall der Kinder-Umweltorganisation „Miljöagentene“ (zu Deutsch: „Umweltagenten“).

Angeboten werden die royalen Outfits übrigens auf der norwegischen Internet-Plattform Bloppis.no. (Zahlungskräftige) Interessenten müssen sich aber beeilen: Zwei Outfits der Achtjährigen sind nämlich bereits verkauft, zum Verkauf stehen jetzt nur noch ein doppelreihiger Kurzmantel in Altrosa von Petit Bateau und eine Bluse mit Puffärmeln von Poppy Rose. (bunte.de, TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren