Favoriten Austria, Rapid und Salzburg im Cup-Viertelfinale

Austria ohne Mühe - Rapid rang Altach in Verlängerung 4:2 nieder - Salzburg siegte dank drei Toren von Mane

Wien - Die drei Topteams der Fußball-Bundesliga sind am Mittwoch mit mehr oder weniger großer Mühe ins Cup-Viertelfinale eingezogen. Während sich Tabellenführer Austria mit einem 4:0 (1:0) beim Regionalligisten Villacher SV keine Blöße gab, musste der Wiener Stadtrivale Rapid zu Hause gegen den Zweitligisten Altach lange zittern. Der Rekordmeister, zur Pause noch 1:2 zurück, setzte sich erst nach Verlängerung mit 4:2 durch.

Titelverteidiger Red Bull Salzburg hatte beim Regionalligisten Kalsdorf ebenfalls einige Mühe, siegte dank dreier Tore von Sadio Mane (37., 81., 92) aber noch 3:1 (1:1). Bereits am Vortag hatten sich aus der Bundesliga Vorjahresfinalist SV Ried, Aufsteiger WAC und Schlusslicht Wacker Innsbruck für das Viertelfinale qualifiziert. Die Runde der letzten acht, die am Sonntag ausgelost und Mitte April gespielt wird, komplettieren die beiden Regionalligisten LASK Linz und FC Pasching. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren