Erinnerung an ein Original

Von Catharina Oblasser...

Von Catharina Oblasser

Lienz –Er war eine Legende: Josef „Joschi“ Elsbacher, der am 30. Oktober 2012 mit 81 Jahren verstorben ist. Bekannt wurde Elsbacher als großer Förderer des Boxsports in Osttirol. Früher selbst Boxer, gründete er einen Verein, der bis heute jedes Jahr ein großes Boxturnier in Lienz veranstaltet. Zuletzt war der „Joschi“ Ehrenpräsident des Vereins.

Als Zentrale diente dem einstigen Briefträger sein Gasthaus, ein uriges Etablissement direkt neben der alten Versteigerungshalle in der Nußdorfer Straße. Dort waren nicht nur viele Bauern, die ihr Vieh in Lienz verkauften, Stammgäste. Das buntgemischte Publikum in „Joschis Weindiskont“ kam aus ganz Osttirol. In Erinnerung bleiben auch etliche Veranstaltungen des umtriebigen Gastwirts. So holte er seinen Cousin, den aus dem Villacher Fasching bekannten „EU-Bauern“ Manfred Tisal, für ein Gastspiel nach Lienz. Tisal trat gemeinsam mit seinen Kollegen „Noste“ Manfred Obernosterer und „Professor“ Hannes Höbinger in der Versteigerungshalle auf.

Am Samstag, den 3. November, um 14.30 Uhr, wird Josef Elsbacher, Träger des Sportehrenzeichens der Stadt Lienz am Stadtfriedhof beigesetzt. Die Grabrede wird Vizebürgermeister Meinhard Pargger halten.

Im Jänner 2011 war Filmemacher Sepp Eder bei Joschi zu Gast und ließ ihn über sein Leben plaudern. Ausschnitte aus den Aufnahmen sind auf der Homepage der Tiroler Tageszeitung (siehe Hinweis unten) zu sehen. Darin erinnert sich Elsbacher an die Gründung des Boxclubs und an andere markante Stationen seines Lebens.


Kommentieren