Pkw-Lenker prallte in Linz gegen Rettungswagen: 6 Verletzte

Der Zusammenstoß ereignete sich auf einer Kreuzung, das Einsatzfahrzeug kippte infolge um. Vier Insassen, der Pkw-Lenker und sein Beifahrer wurden verletzt.

Linz - Ein 22-jähriger Autolenker ist Donnerstagabend in Linz in einen Rettungswagen gekracht, der bei einer roten Ampel, allerdings mit Blaulicht und Folgetonhorn, über eine Kreuzung gefahren war. Sechs Personen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, wie die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Freitag mitteilte.

Die 41-jährige Rettungsfahrerin querte kurz vor 19.30 Uhr die Kreuzung zwischen Hamerling- und Lenaustraße. Der 22-jährige Pkw-Fahrer aus Linz dürfte das Einsatzfahrzeug trotz Blaulicht und Sirene übersehen haben und fuhr ebenfalls in die Kreuzung ein. Es kam zur Kollision. Das Einsatzfahrzeug touchierte eine Verkehrsinsel, mehrere Verkehrszeichen sowie die Ampelsäule und kippte dann auf die linke Seite um.

Vier Insassen des Rettungswagen - darunter ein Patient - sowie der Autolenker und sein Beifahrer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. (APA)


Kommentieren


Schlagworte